Unser Alltag: Wir können seine kleinen und großen Sorgen auch zum Gebet werden lassen, so wie es uns die heilige Theresa von Avila (1515 - 1582) vorgebetet hat:

          „Mein Morgengebet
           habe ich in die Nacht gesprochen
           zur Ehre Deines Namens.
           Ich habe es im Voraus gebetet
           für die Arbeit des morgigen Tages,
           die genau dieselbe sein wird wie heute.
           Herr der Töpfe und Pfannen,
           bitte darf ich Dir
           anstatt gewonnener Seelen
           die Ermüdung anbieten,
           die mich ankommt
           beim Anblick von Kaffeesatz
           und angebrannten Gemüsetöpfen?
           Erinnere mich an alles,
           was ich leicht vergesse;
           nicht nur um Treppen zu sparen,
           sondern, dass mein
           vollendet gedeckter Tisch
           ein Gebet werde“.

(Den Gedenktag der „großen“ Theresa feiert die Kirche am 15. Oktober.)

Eine gesegnete Woche wünscht: Pastor Ralf Hiebert

Bitte eine E-Mail-Adresse für das Benutzerkonto eingeben. Ein Bestätigungscode wird dann an diese verschickt. Sobald der Code vorliegt, kann ein neues Passwort für das Benutzerkonto festgelegt werden.